[X] Schließen

Die Wettervorhersage für Bad Hersfeld

[X] Schließen

Suche

Geben Sie hier Ihren Suchbegriff ein.
Bereits nach drei Zeichen erhalten Sie vorab die ersten Suchergebnisse.

[X] Schließen

Übersichtskarte Bad Hersfeld

Aktuelles aus der VerwaltungMehr erfahrenAmtliche BekanntmachungenMehr erfahrenStellenausschreibungenMehr erfahrenKonrad-Duden-StadtbibliothekMehr erfahrenVerwaltungsstandorteMehr erfahrenBürgerbüro Bad HersfeldMehr erfahrenWas erledige ich wo?Mehr erfahrenMitarbeiterverzeichnisMehr erfahrenFormulareMehr erfahrenVeranstaltungskalenderMehr erfahrenNotdiensteMehr erfahrenÜbersicht der MärkteMehr erfahrenFahrplanauskünfte Mehr erfahrenVerbraucherberatung Mehr erfahrenKinderbetreuungMehr erfahrenSeniorenprogramm 70plusMehr erfahrenAlles zum Hersfeld-PassMehr erfahrenRatsinformationdienstMehr erfahrenBürgerinformationdienstMehr erfahrenBürgermeister Thomas FehlingMehr erfahrenLandtagswahl 2018Mehr erfahren

 

06.11.2018

Tauben füttern verboten – aus guten Gründen!

Es wirkt zunächst vielleicht als menschliche Geste, wenn tierliebende Bürgerinnen und Bürger in der Bad Hersfelder Innenstadt Tauben füttern. Aber: Es ist nicht nur gesetzlich verboten, sondern schafft jede Menge neue Probleme – und das leider in steigendem Maße.

Im öffentlichen Raum wird meist privates Futter verstreut; zum Teil wird aber auch das von der Stadt gekaufte Taubenfutter, das eigens für den Taubenturm am Stadtring vorgesehen ist, dort unrechtmäßig entnommen und in der Innenstadt unter Bänke, in Hecken und auf das Pflaster gestreut (z.B. in der Breitenstraße oder auch um die Stadtkirche).

Die Tauben tragen mit ihrem aggressiven Kot selbst schon zur Verunreinigung der Stadt bei und schädigen privates und öffentliches Eigentum. Eine weitere Folge: Wo Tauben sind, kommen auch die Ratten, die ebenfalls durch das Futter angelockt werden. Davon können die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter unserer Grünanlagenkolonnen regelmäßig „ein Lied singen“: Wenn sie in der Nähe von solchen Tauben“futterplätzen“ Hecken oder Sträucher gießen, kommen ihnen die Nager gleich im Dutzend entgegen.

Kein sehr appetitliches Bild, sich vorzustellen, dass Bürgern, Besuchern und Einkaufskunden in unserer Fußgängerzone zukünftig die Nagetiere vermehrt über den Weg laufen.

Eine zweite negative Folge des Taubenfutters ist die Keimung der Körner. Die städtische Pflegekolonne hat dann die Probleme mit dem aufkeimenden Unkraut in den Pflanzflächen und vor allem in den Pflasterfugen! Ein Herbizideinsatz ist nicht erlaubt und ein Abflammen des Unkrautes bringt nur mäßigen Erfolg, da es regelmäßig wiederholt werden muss und auch nicht überall möglich ist.

Die Folge: Um der Unkrautentwicklung vorzubeugen, muss das Vogelfutter mit Hilfe von Blasgeräten, Kehrmaschine und auch manuell mit dem Besen beseitigt werden. Das ist allerdings zeitaufwändig und bindet Kräfte, die an anderer Stelle dringend benötiget werden! Ein Aufwand, den alle Bürgerinnen und Bürger mittragen.

Zum dritten werden die städtischen Bemühungen im Taubenprojekt durch das wilde Füttern in der Innenstadt untergraben. Im besagten Taubenturm in der Grünanlage zwischen Dudenstraße und Schillerplatz werden die Tauben betreut und artgerecht mit Futter versorgt. Die Stadt versucht mit Partnern, durch räumliche Konzentration, durch Austausch von Eier und andere Maßnahmen Einfluß zu nehmen auf die Taubenpopulation in der Kernstadt.

Seit 2007 ist in Bad Hersfeld das Füttern von Wildtauben oder verwilderten Haustauben im öffentlichen Raum verboten. Die städtische Gefahrenabwehrverordnung untersagt in § 5 (3) das Auslegen oder Austreuen von Futter- und Lebensmitteln zu diesem Zweck.

Und in § 13 der gleichen Verordnung wird man darüber aufgeklärt, dass bei Zuwiderhandlung die Ordnungswidrigkeit mit Geldbußen zwischen fünf und fünftausend Euro geahndet. Zuständig ist hier der städtische Fachbereich Ordnungsdienste (Am Markt 16).

Wir wollen natürlich keinesfalls dem österreichischen Sänger Georg Kreisler das Wort reden, der einst sang „Gehn wir Tauben vergiften im Park“. Das geht zu weit! Aber: Tauben füttern ist auch kein Kavaliersdelikt, weder in den Folgen, noch in den Strafen.

Die Mutigen unter Ihnen fordern wir auf, entsprechende Mitbürgerinnen und Mitbürger auf ihr Fehlverhalten anzusprechen – oder sie bei der Ordnungsbehörde zu melden.

Angesprochen sind aber auch die Tierfreunde, die bisher gezielt im Stadtgebiet Futter ausgebracht haben. Ihnen bietet sich die Möglichkeit, aktiv am Runden Tisch des Taubenprojektes bei der Betreuung der Tiere mitzuarbeiten. Mit einer entsprechenden Erlaubnis der Ordnungsbehörde können die Tiere an genehmigten Futterplätzen mit artgerechtem Futter versorgt werden. Wer Interesse hat – Frau Chanda Heß in der Stadtverwaltung ist Ihre Ansprechpartnerin (Tel. 06621 201-312, Email chanda.hess@bad-hersfeld.de ).


Druckansicht

 

Weitere Nachrichten

18.01.2019
Wirtschaftsbetriebe mit sehr gutem Jahr 2017 - Höhere Gewinnabführung an die Stadt
18.01.2019
Licher wird Partner des Hessentags 2019
16.01.2019
Afrikanisches Trommeln im Jugendhaus am 27. Januar
16.01.2019
Friedenskonzert in der Auferstehungskirche am 27. Januar
16.01.2019
Bad Hersfeld hat Genehmigung für den städtischen Haushalt 2019
15.01.2019
10 Jahre Familienzentrum Dippelmühle - am 26. Januar wird gefeiert!
15.01.2019
Die Vitalisklinik gehört zu Deutschlands besten Reha-Kliniken!
14.01.2019
Ab 16. Januar heißt es wieder: Willkommen im Café Globus!
09.01.2019
PC-Kurs für Anfänger und Wiedereinsteiger ab 1. Februar in der Dippelmühle
09.01.2019
Das wortreich präsentiert: Die „Magische Zauberwerkstatt“ für Erwachsene am 11. Januar
03.01.2019
Verkehrsregelungen beim Hessentag: Infoveranstaltungen für Anwohner am 22. und 23. Januar
02.01.2019
Lieferzeiten in der Bad Hersfelder Fußgängerzone werden ab 14. Januar eingeschränkt
02.01.2019
Baumfällmaßnahmen und Neupflanzungen im Zuge des Hessentages
02.01.2019
Gedächtnistraining – Kurs am 7. Januar in der Dippelmühle
02.01.2019
Was machen die Tiere eigentlich im Winter?
28.12.2018
Love Letters - Theaterabend am 11. Januar in der Stadthalle
28.12.2018
Silvesterfeuerwerk auf dem Linggplatz nicht erlaubt - Ausweichmöglichkeit auf dem Marktplatz
27.12.2018
Hessentag 2019 in Bad Hersfeld: „FFH-Just-White“ ist zurück
27.12.2018
Baumfällungen entlang der Geis zwischen Geistalschule und Linggschule
21.12.2018
Gefahrgutausbildung am Ausbildungszug der Deutschen Bahn Netz AG

RSS-Feed "Aktuelles"

Ältere Nachrichten

19.12.2018 // Mitsingen und feiern ausdrücklich erwünscht - Roland Kaiser beim Hessentag!
19.12.2018 // Die Kita Rasselbande aus Bad Hersfeld spendet für bedürftige Kinder
19.12.2018 // Weihnachtsmann und Open-Air-Kino auf dem Weihnachtsmarkt
17.12.2018 // Öffnungszeiten im Museum und der Galerie im Stift während der Festtage
14.12.2018 // Spieleabend für Jedermann: Am 19. Dezember in der Dippelmühle
13.12.2018 // Tolle Kekshäuschenparty im Kinder- und Jugendhaus
12.12.2018 // Hessentags-Festzug am 16. Juni 2019 - Bewerbungen jetzt möglich!
11.12.2018 // Joern Hinkel bleibt bis 2022 Intendant der Bad Hersfelder Festspiele
11.12.2018 // Zweimalige Vor-Verlegung des Wochenmarktes
11.12.2018 // dm-Drogeriemarkt spendet für das Mehrgenerationenhaus
11.12.2018 // Zumba-Angebote im Kinder- und Jugendhaus - jetzt anmelden!
10.12.2018 // Jugendbuchautorin Christa Oechler-Wollmann liest am 12. Dezember in der Dippelmühle
07.12.2018 // Infoveranstaltungen zur Verkehrsregelung während des Hessentages
07.12.2018 // Hessentag 2019: Land Hessen gibt eine Million Euro für Stadion Oberau
07.12.2018 // Komisch, rasant und mit schwarzem Humor: A LONG WAY DOWN zum ersten Mal auf einer Bühne – Regie führt Christian Nickel im Schloss Eichhof
07.12.2018 // Wunschkinder - Schauspiel am 17. Dezember in der Stadthalle
05.12.2018 // Städtische Fundsachen an Bahnhofsmission und Tafel Bad Hersfeld übergeben
05.12.2018 // Musik und Tanz am 13. Dezember in gemütlicher Runde
05.12.2018 // Neuer Teilnahmerekord bei der 21. Niklaus Beach Party im Aqua Fit!
27.11.2018 // Wegen Erkrankung: Wechselspiel der Liebe auf morgen 5. Dezember verschoben!
04.12.2018 // Drei Menschen: Zwei Jubiläen und zwei Verabschiedungen im Bad Hersfelder Rathaus
04.12.2018 // Erster Mittelalterlicher Wintermarkt am 8. und 9. Dezember im Stiftsbezirk
04.12.2018 // Quartier Antoniengasse: Planungsbüro soll Ideen-Wettbewerb vorbereiten
04.12.2018 // Großeltern-Nachmittag bei den „Kleinen Strolchen“
03.12.2018 // Das Kasperle besucht am 5. Dezember die Dippelmühle
03.12.2018 // wortreich! Weihnachtsangebote für die ganze Familie
30.11.2018 // Der Nikolaus besucht das wortreich!
28.11.2018 // Bad Hersfelder Umweltsensoren machen Schule!
28.11.2018 // Autorenlesung Andrea Gunkler am 4. Dezember: „Wahre Heldinnen! Starke Frauen aus Nordhessen“
27.11.2018 // Magistrat reagiert zu geplanter Erhöhung der Kita-Gebühren für 2019
27.11.2018 // Bewohnerparken am Kurpark beginnt heute!
27.11.2018 // Weihnachten von oben - Kirchturmbesteigungen am 14., 22. und 28. Dezember
26.11.2018 // 21. Niklaus Beach Party am 3. Dezember im Aqua Fit
23.11.2018 // Ehrenamtliche Helfer für das „Team Bad Hersfeld“ gesucht!
22.11.2018 // Kekshäuschen-Party am 10. Dezember im Kinder- und Jugendhaus Bad Hersfeld
21.11.2018 // „I bin a Brezen“ – Teens können 2019 München hautnah erleben!
21.11.2018 // Märchenstunde für Jung und Alt am 28. November im Mehrgenerationenhaus Dippelmühle
20.11.2018 // Lichterglanz, Kunsthandwerk, Adventsmusik und Partystimmung – Weihnachtsmarkt vom 28. November bis zum 23. Dezember
20.11.2018 // Weltkriegsgedenken und 30 Jahre Städtepartnerschaft: Bad Hersfeld besucht L´Haÿ-les-Roses
20.11.2018 // Friedloser Straße ist wieder frei!