[X] Schließen

Die Wettervorhersage für Bad Hersfeld

[X] Schließen

Suche

Geben Sie hier Ihren Suchbegriff ein.
Bereits nach drei Zeichen erhalten Sie vorab die ersten Suchergebnisse.

[X] Schließen

Übersichtskarte Bad Hersfeld

Aktuelles aus der VerwaltungMehr erfahrenAmtliche BekanntmachungenMehr erfahrenStellenausschreibungenMehr erfahrenKonrad-Duden-StadtbibliothekMehr erfahrenVerwaltungsstandorteMehr erfahrenBürgerbüro Bad HersfeldMehr erfahrenWas erledige ich wo?Mehr erfahrenMitarbeiterverzeichnisMehr erfahrenFormulareMehr erfahrenVeranstaltungskalenderMehr erfahrenNotdiensteMehr erfahrenÜbersicht der MärkteMehr erfahrenFahrplanauskünfte Mehr erfahrenVerbraucherberatung Mehr erfahrenKinderbetreuungMehr erfahrenSeniorenprogramm 70plusMehr erfahrenAlles zum Hersfeld-PassMehr erfahrenRatsinformationdienstMehr erfahrenBürgerinformationdienstMehr erfahrenBürgermeister Thomas FehlingMehr erfahrenLandtagswahl 2018Mehr erfahren

 

06.11.2018

Tauben füttern verboten – aus guten Gründen!

Es wirkt zunächst vielleicht als menschliche Geste, wenn tierliebende Bürgerinnen und Bürger in der Bad Hersfelder Innenstadt Tauben füttern. Aber: Es ist nicht nur gesetzlich verboten, sondern schafft jede Menge neue Probleme – und das leider in steigendem Maße.

Im öffentlichen Raum wird meist privates Futter verstreut; zum Teil wird aber auch das von der Stadt gekaufte Taubenfutter, das eigens für den Taubenturm am Stadtring vorgesehen ist, dort unrechtmäßig entnommen und in der Innenstadt unter Bänke, in Hecken und auf das Pflaster gestreut (z.B. in der Breitenstraße oder auch um die Stadtkirche).

Die Tauben tragen mit ihrem aggressiven Kot selbst schon zur Verunreinigung der Stadt bei und schädigen privates und öffentliches Eigentum. Eine weitere Folge: Wo Tauben sind, kommen auch die Ratten, die ebenfalls durch das Futter angelockt werden. Davon können die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter unserer Grünanlagenkolonnen regelmäßig „ein Lied singen“: Wenn sie in der Nähe von solchen Tauben“futterplätzen“ Hecken oder Sträucher gießen, kommen ihnen die Nager gleich im Dutzend entgegen.

Kein sehr appetitliches Bild, sich vorzustellen, dass Bürgern, Besuchern und Einkaufskunden in unserer Fußgängerzone zukünftig die Nagetiere vermehrt über den Weg laufen.

Eine zweite negative Folge des Taubenfutters ist die Keimung der Körner. Die städtische Pflegekolonne hat dann die Probleme mit dem aufkeimenden Unkraut in den Pflanzflächen und vor allem in den Pflasterfugen! Ein Herbizideinsatz ist nicht erlaubt und ein Abflammen des Unkrautes bringt nur mäßigen Erfolg, da es regelmäßig wiederholt werden muss und auch nicht überall möglich ist.

Die Folge: Um der Unkrautentwicklung vorzubeugen, muss das Vogelfutter mit Hilfe von Blasgeräten, Kehrmaschine und auch manuell mit dem Besen beseitigt werden. Das ist allerdings zeitaufwändig und bindet Kräfte, die an anderer Stelle dringend benötiget werden! Ein Aufwand, den alle Bürgerinnen und Bürger mittragen.

Zum dritten werden die städtischen Bemühungen im Taubenprojekt durch das wilde Füttern in der Innenstadt untergraben. Im besagten Taubenturm in der Grünanlage zwischen Dudenstraße und Schillerplatz werden die Tauben betreut und artgerecht mit Futter versorgt. Die Stadt versucht mit Partnern, durch räumliche Konzentration, durch Austausch von Eier und andere Maßnahmen Einfluß zu nehmen auf die Taubenpopulation in der Kernstadt.

Seit 2007 ist in Bad Hersfeld das Füttern von Wildtauben oder verwilderten Haustauben im öffentlichen Raum verboten. Die städtische Gefahrenabwehrverordnung untersagt in § 5 (3) das Auslegen oder Austreuen von Futter- und Lebensmitteln zu diesem Zweck.

Und in § 13 der gleichen Verordnung wird man darüber aufgeklärt, dass bei Zuwiderhandlung die Ordnungswidrigkeit mit Geldbußen zwischen fünf und fünftausend Euro geahndet. Zuständig ist hier der städtische Fachbereich Ordnungsdienste (Am Markt 16).

Wir wollen natürlich keinesfalls dem österreichischen Sänger Georg Kreisler das Wort reden, der einst sang „Gehn wir Tauben vergiften im Park“. Das geht zu weit! Aber: Tauben füttern ist auch kein Kavaliersdelikt, weder in den Folgen, noch in den Strafen.

Die Mutigen unter Ihnen fordern wir auf, entsprechende Mitbürgerinnen und Mitbürger auf ihr Fehlverhalten anzusprechen – oder sie bei der Ordnungsbehörde zu melden.

Angesprochen sind aber auch die Tierfreunde, die bisher gezielt im Stadtgebiet Futter ausgebracht haben. Ihnen bietet sich die Möglichkeit, aktiv am Runden Tisch des Taubenprojektes bei der Betreuung der Tiere mitzuarbeiten. Mit einer entsprechenden Erlaubnis der Ordnungsbehörde können die Tiere an genehmigten Futterplätzen mit artgerechtem Futter versorgt werden. Wer Interesse hat – Frau Chanda Heß in der Stadtverwaltung ist Ihre Ansprechpartnerin (Tel. 06621 201-312, Email chanda.hess@bad-hersfeld.de ).


Druckansicht

 

Weitere Nachrichten

14.11.2018
Rock und Blues-Party in Bad Hersfeld - ZZ TOP am 13. Juni 2019 auf dem Hessentag
15.11.2018
Erster Stadtrat Grimm dankt Arbeitgebern für die Freistellung von Feuerwehrleuten
14.11.2018
Neue Bäume für die Friedloser Straße!
14.11.2018
Spielplatz in der Michael-Schnabrich-Straße neu gestaltet!
13.11.2018
Neuverpackung der städtischen Urkundensammlung von der Bundesregierung gefördert
13.11.2018
Herbstmarkt am 21. November auf dem Linggplatz!
13.11.2018
Nähworkshop am 17. November „Wir nähen fürs Baby“
12.11.2018
Es war einmal.../Il était une fois... – Grimms Märchen illustriert von zeitgenössischen deutschsprachigen Künstlern
12.11.2018
Bastelcafé zur Winterzeit am 20. November
11.11.2018
Ministerpräsident Volker Bouffier empfängt hessische „Hoheiten“
09.11.2018
Beratungen für den städtischen Haushalt 2019 beginnen in Kürze
09.11.2018
Ordentlich die Werbetrommel gerührt - Schulschach zum Hessentag!
08.11.2018
Am 9. November 2018 ist Bewerbungsschluss für die Hessentagsstraße!
08.11.2018
Straßensperrungen aus Anlass des Volkstrauertages am 18. November
07.11.2018
„Auerhaus“ – auch das wortreich ist dabei!
07.11.2018
Bauarbeiten für Geschwindigkeitsüberwachung in Asbach haben begonnen
05.11.2018
Intendant Joern Hinkel stellt Spielplan 2019 vor
05.11.2018
Weihnachtliche Kerzenständer: Holzwerkstatt am 14. November in der Dippelmühle
02.11.2018
Bis 1. Dezember bewerben - Direktvermarkter für den Hessentag
01.11.2018
„Bad Hersfeld liest ein Buch 2018“ - Auftaktveranstaltung am 3. November

RSS-Feed "Aktuelles"

Ältere Nachrichten

31.10.2018 // PC-Kurs für Anfänger und Wiedereinsteiger ab 23. November im Mehrgenerationenhaus
30.10.2018 // So hat Bad Hersfeld gewählt - Dank des Bürgermeisters an alle Wahlhelfer!
30.10.2018 // Willkommen bei den Hartmanns - Komödie am 10. November in der Stadthalle
30.10.2018 // Digitaler Zwilling für Bad Hersfeld entstanden!
30.10.2018 // Feuerwehr-Hochzeit in Sorga - die Stadtteilwehren Kathus und Sorga fusionieren
29.10.2018 // Kanaluntersuchungen im Stadtteil Kathus haben begonnen - Ortsbeirat unterstützt die Stadt
29.10.2018 // Rea Garvey rockt Sparkassen-Arena - am 16. Juni 2019 auf dem Hessentag
29.10.2018 // Bad Hersfeld liest ein Buch - „Auerhaus“ am 5. November in der Dippelmühle
26.10.2018 // Achtsamkeits - Meditation - Vortrag am 31. Oktober im Mehrgenerationenhaus Dippelmühle
26.10.2018 // Schaurig schön - Halloween am 31. Oktober im wortreich
26.10.2018 // Kinder lernen Baderegeln - Ein DLRG/NIVEA-Kindergartentag in der Kindertagesstätte Rappelkiste
25.10.2018 // Gedächtnistraining – Kurse ab 5. November in der Dippelmühle
25.10.2018 // Lions-Club unterstützt „Gesundes Frühstück für Alle“
25.10.2018 // Neue Fuldabrücke kommt wenn erst nach dem Hessentag 2019
24.10.2018 // Joern Hinkel inszeniert "Der Herr der Fliegen" - Premiere am 2. November
23.10.2018 // Vieles richtig gemacht: Erneut Besucherrekord beim Lullusfest 2018!
23.10.2018 // SIE WAREN UNSERE NACHBARN – Hersfelds jüdische Familien: Ausstellung ab 26. Oktober in der Wandelhalle des Kurhauses Bad Hersfeld
23.10.2018 // Afrikanischer Trommelworkshop am 4. November im Kinder- und Jugendhaus
19.10.2018 // Infos, Programm,News: Hessentags-App geht morgen am 20. Oktober an den Start
18.10.2018 // Auftakt nach Maß: 6.500 Hessentag-Tickets in drei Tagen
17.10.2018 // Ärztlicher Bereitschaftsdienst ab 25. Oktober 2018 in neuen Räumen im Klinikum Bad Hersfeld
16.10.2018 // Vortrag und Autorenlesung am 24. Oktober in der Dippelmühle
16.10.2018 // Vortrag am 23. Oktober: Zuckerfallen in der Ernährung
15.10.2018 // Lollsfestival am 18. Oktober mit den Rodgau Monotones
12.10.2018 // Sparkassen-Finanzgruppe ist starker Partner beim Hessentag 2019
12.10.2018 // „Lolls ohne Prolls“ am 17. Oktober Saftig–Bar mit Bürgermeister und Polizei
12.10.2018 // Tickets ab 15. Oktober – hr3 präsentiert: SILBERMOND beim Hessentag
11.10.2018 // Lullusfest: Feierstunde am 14. Oktober in der Stiftsruine – Informationen für Besucher
11.10.2018 // Festumzug am Lollsmontag: Teilnehmer und Laufweg
11.10.2018 // Polizei setzt KATWARN auf dem Lullusfest ein
11.10.2018 // Bürgerbüro: Bürgerservice zu Haus bis 28. Oktober nicht möglich
11.10.2018 // Video von Stadt TV Bad Hersfeld zum Aufbau des Lullusfestes 2018
10.10.2018 // Verkehrsbeeinträchtigungen durch den BAD HERSFELDER LOLLSLAUF 2018
09.10.2018 // Es werde Baum – Großes Exemplar für den Bad Hersfelder Weihnachtsmarkt gesucht!
09.10.2018 // Kastanien-Schätz-Rätsel zu Lolls im wortreich: Wie viele Kastanien sind in der Säule?
09.10.2018 // Neu-Eröffnung des Sanitätshauses saniwohl in der Breitenstraße 29
08.10.2018 // Der Lolls-Lauf kann kommen… Die Kindertagesstätte in der Rosengasse trainiert
08.10.2018 // Lollsticket und Park & Ride-Service: Günstig mit dem Bus zum Lullusfest
05.10.2018 // Das Kasperle besucht die Dippelmühle am 10. Oktober
04.10.2018 // Parkmöglichkeiten während des Lullusfestes