Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Akzeptieren

[X] Schließen

Die Wettervorhersage für Bad Hersfeld

Die Wettervorhersage für Bad Hersfeld

[X] Schließen

Suche

Geben Sie hier Ihren Suchbegriff ein.
Bereits nach drei Zeichen erhalten Sie vorab die ersten Suchergebnisse.

[X] Schließen

Übersichtskarte Bad Hersfeld

Aktuelles aus der VerwaltungMehr erfahrenAmtliche BekanntmachungenMehr erfahrenStellenausschreibungenMehr erfahrenBürgerbüro Bad HersfeldMehr erfahrenWas erledige ich wo?Mehr erfahrenMitarbeiterverzeichnisMehr erfahrenFormulareMehr erfahrenVeranstaltungskalenderMehr erfahrenNotdiensteMehr erfahrenÜbersicht der MärkteMehr erfahrenFahrplanauskünfte Mehr erfahrenVerbraucherberatung Mehr erfahrenSeniorenprogramm 70plusMehr erfahrenAlles zum Hersfeld-PassMehr erfahrenRatsinformationdienstMehr erfahrenBürgerinformationdienstMehr erfahren

 

26.02.2019

Angriff auf den Weihnachtsmarkt - neue konzeptionelle Ansätze

Nach Weihnachten ist vor Weihnachten – nach diesem Grundsatz haben sich Organisator Markus Heide von der Stadtverwaltung, der Magistrat und die Mitglieder der städtischen Lullusfestkommission, die auch den Weihnachtsmarkt beratend begleitet, schon im Januar getroffen.

Ein wesentliches Ergebnis des Treffens: Die Verantwortlichen wollen sich mit dem jetzigen Stand der städtischen Weihnachtsaktivitäten nicht zufrieden geben, sondern einen inhaltlichen Neubeginn. Markus Heide hatte mit einem Erfahrungsbericht und neuen Ideen die Grundlagen für eine intensive Diskussion gelegt.

Am Ende einer langen Sitzung hat die Kommission entschieden, dass der Weihnachtsmarkt 2019 das Motto „Weihnachtsmarkt der Träume“ tragen wird und die Kultur der „Aufhänger“ sein soll, damit wir in Bad Hersfeld ein ganz besonderes Alleinstellungsmerkmal für die Weihnachtszeit herausarbeiten können.

Der Weihnachtsmarkt soll zukünftig als kultureller Jahresabschluss in Bad Hersfeld ein Highlight werden, welches auch überregional Besucher anzieht. Die Kommission hat das mittelfristige Ziel formuliert, spätestens in drei Jahren zu den besten 25 Weihnachtsmärkten in Hessen zu gehören.

Wie kann diese anspruchsvolle Zielsetzung erreicht werden?

Mittelaltermarkt im Stiftsbezirk
Als „Schmankerl“ wurde im Jahr 2018, nach dem guten Erfolg des Winterzaubers an der Ruine im Jahr 2017, im Stiftsbezirk am zweiten Adventswochenende ein Mittelalterlicher Markt angeboten. Aus diesem Anlass haben Schülern der Konrad-Duden-Schule in Zusammenarbeit mit der Singschule der Johannes- und Stadtkirchengemeinde höchst erfolgreich in der Ruine Teile aus der „Vitalisnacht“ dargeboten.

Trotz widriger Wetterumstände war der Besucherstrom an beiden Tagen außerordentlich groß. Auch die Resonanz der befragten Beschicker im Stiftsbezirk sowie der Standbetreiber auf dem Linggplatz bestätigte dies.

Damit zeigt sich, dass eine Veranstaltung an der Stiftsruine den Weihnachtsmarkt auf dem Linggplatz belebt und nicht als Konkurrenz anzusehen ist. Ein Format dieser Art soll in jedem Fall zukünftig weiter verfolgt werden.

Neuerungen für den Weihnachtsmarkt 2019
Deutlich selbstkritischer war die Diskussion in Bezug auf den Weihnachtsmarkt und der Wintermarkt auf dem Linggplatz. Sie werden zwar in Gänze von den Besuchern gut angenommen, allerdings heben sie sich nicht durch ein gut unterscheidbares Alleinstellungsmerkmal gegenüber anderen Weihnachtsmärkten ab.

Um dies besser zu machen, wurde eine Reihe von Veränderungen aufgegriffen.

Um den Bereich des Weihnachtsmarktes am Linggplatz aufzuwerten, sollte zum einen ein Übergang zur Stadtkirche geschaffen werden, wenn Adventsandachten, Konzerte etc. stattfinden. Hier bieten sich „Lichtpfade“ (Teelichter in von Kindergartenkindern gebastelten/beklebten/bemalten Bechern) an.

Die Eingänge zum Weihnachtsmarkt sollen einheitlich gestaltet werden. Hier sollen die Besucher begrüßt und willkommen geheißen werden.

Da in 2017 die Bühne weitestgehend unbespielt war, verzichtete man im letzten Jahr ganz auf eine Bühne. Jedoch war diese Entscheidung insgesamt nicht glücklich.

Im Gegenteil: Bad Hersfeld ist eine Kulturstadt. Nicht nur durch die Festspiele, sondern durch viele andere Kultur- und Infrastrukturangebote in der Stadt haben wir hier etwas Besonderes zu bieten. Dieser Vorteil soll auch bei den zukünftigen Weihnachtsmärkten zu spüren sein.

Daher war es eine große Freude, dass Joern Hinkel für die Festspiele die aktive Unterstützung bereits zugesagt hat. Er hat auch bereits mehrere vielversprechende Vorschläge skizziert.
Das neue Motto „Bad Hersfelder Weihnachtsmarkt – Der kulturelle Jahresabschluss“ soll sich in den vier Adventswochenenden als Thema wiederfinden. Vorschläge hierzu sind:

1. Adventswochenende: Thema „Märchen“ Eröffnung Zauberwald. Auf der Grünfläche gegenüber des News-Cafés soll ein „Wald“ entstehen, der mit Hackschnitzeln ausgelegt wird (Wegeführung). In den Bäumen könnten Lichter hängen, die etwas Geheimnisvolles vermitteln. Eventuell kann sich hier ein kleines Hexenhaus wiederfinden. In diesem Bereich sollte es Attraktionen für die jungen Besucher des Weihnachtsmarktes geben (evtl. Märchenerzähler/ Puppenspieler)
2. Adventswochenende: Musikalische Vesper des Schulchores der MSO in der Stadtkirche
3. Adventswochenende: Mittelaltermarkt an der Stiftsruine
4. Adventswochenende: Musik und Theater zu Weihnachten mit Rahmenprogramm: Lebendige Weihnachtsgeschichte mit musikalischer Umrahmung unter Einbeziehung der Stadt, Stadtkirche und Stiftsbezirk.

Als weitere Veränderung soll der Nikolaus bzw. Weihnachtsmann regelmäßig den Markt besuchen.

Für das Rahmenprogramm sollte es ein kleines Podest geben, so dass Programmbeiträge besser wahrgenommen werden können. Möglich wäre auch, dass ein Musikant über den Weihnachtsmarkt läuft und alle Besucher erreicht.

Die Krippe am Brunnen soll ein stärkerer Anziehungspunkt werden.

Das Beleuchtungskonzept für den Linggplatz ist zu überarbeiten. Die Beleuchtung am Linggplatz soll eine weihnachtliche Stimmung bei den Besuchern hervorrufen. Dies könnte z.B. durch Anstrahlen von Gebäuden, Hütten oder Baum erfolgen. In dieses Konzept sollen Stadtkirche, Katharinenturm, Stiftsruine und Wendelstein als herausragende Gebäude einbezogen werden.


Appell an Vereine und Kulturschaffende
Deutlich wurde, dass es nicht ausreichen wird, dass sich nur die städtischen Beteiligten neue Hausaufgaben gestellt haben. Es werden auch mehr Partner aus der Stadt wünschenswert und notwendig sein.

In der Kommission wurde daher durchaus eine gewisse Erwartungshaltung formuliert, dass insbesondere „kunst- und kulturschaffende“ Vereine und Institutionen einen Beitrag zur Neuausrichtung des Weihnachtsmarktes leisten sollten. Das Gremium ist der Überzeugung, dass, wenn jeder einen kleinen Beitrag leistet und alle an einem Strang ziehen, etwas Großes entstehen kann.

Es sei einfach nicht möglich, dass so viele kreative und innovative Köpfe in unserer Stadt nicht auch weitere Ideen und Bausteine beisteuern könnten, um den Weihnachtsmarkt zu bereichern.

Es ist noch ein wenig Zeit…
Die Kommission hat sich darauf verständigt, dass alle Hersfelder Vereine darum angesprochen werden sollen, sich möglichst am Weihnachtsmarkt 2019 zu beteiligen. Wobei die Art des Beitrags bewusst nicht weiter definiert wurde.

Nun wird die Veranstaltungslandschaft in unserer Stadt dem Vernehmen nach zunächst von einem ganz anderen Ereignis bestimmt: dem Hessentag im Juni! Aber in den Wochen danach wird die Umsetzung des Weihnachtsmarktes 2019 dann konkret Fahrt aufnehmen.

Um das Thema und unseren Wunsch aber frühzeitig bekanntzumachen - darum schreiben wir diesen Text. Und die Vereine, die in den nächsten Wochen die alljährlichen städtischen Zuschüsse erhalten, mögen sich nicht wundern, dass auch in den Förderbescheiden bereits der Weihnachtsmarkt ein Thema sein wird…

Wer jetzt schon seinen Hut in den Ring werfen möchte, ist herzlich willkommen! Ansprechpartner ist Markus Heide (Telefon 06621 201-417 oder per Email markus.heide@bad–hersfeld.de).


Druckansicht

 

Weitere Nachrichten

21.08.2019
Großartiges Kurkonzert mit Gitarrenfreunden Dippelmühle und Trio Einklang
20.08.2019
Jetzt mitmachen bei der Literaturaktion!
20.08.2019
Drei Ehrungen – aus zwei Gründen
20.08.2019
Autorenlesung am 28. August in der Dippelmühle: „Dark Poison“ von und mit Celina Weithaas
20.08.2019
Viermal Meditation ab 3. September im Mehrgenerationenhaus Dippelmühle
20.08.2019
Letzte öffentliche Martin-Luther-Führung 2019 am 25. August
19.08.2019
Ab 26. August geht die Kanalsanierung Johannesberg Ost weiter
15.08.2019
Ersterfassung der Zuleitungskanäle in Kathus – Informationsveranstaltung am 28. August
15.08.2019
Mit der „Juleica“ vergünstigt ins wortreich!
13.08.2019
Ab 19. August geht die Kanalsanierung Sorga Süd weiter
13.08.2019
Der Hessentag ist beendet, das erweiterte öffentliche WLAN bleibt
13.08.2019
Pilotprojekt zur Kennzeichenerfassung wird beendet
12.08.2019
Literatur-Aktion sucht Lesepaten - Informationstreffen am 15. August
12.08.2019
Böllerschüsse auf dem Schützenfest Kalkobes
08.08.2019
K 29 Niederaula: Vom 12. bis 17.08.2019 Vollsperrung zwischen Kerspenhausen und Beiershausen
07.08.2019
Das Parkleitsystem wird bis auf weiteres abgeschaltet
07.08.2019
Die „Kleinen Festspiele“ vom 3. bis 5. September - Im Bann der Märchen
06.08.2019
Magistrat spricht Intendant Joern Hinkel Vertrauen aus
06.08.2019
Felix Wimhöfer verlässt die Stadtverwaltung
06.08.2019
Fehling bedauert Missklang bei Festspielpremiere

RSS-Feed "Aktuelles"

Ältere Nachrichten

06.08.2019 // Stadtforst braucht Unterstützung, Grünpflege hilft aus
01.08.2019 // Vital Karate 50 Plus - Neues Kursangebot ab 12. August
01.08.2019 // Gemeinsam Kochen – Gemeinsam Essen - Am 7. August in der Dippelmühle
29.07.2019 // Anmeldung zum Lolls-Festumzug ab sofort möglich
29.07.2019 // Freiwillige Helfer für das Lullusfest gesucht!
29.07.2019 // A 4 / B 62 Friedewald: Sanierungsarbeiten an der Anschlussstelle ab 12. August
12.07.2019 // Glamour, hinreißende Songs und eine tragisch-schöne Liebesgeschichte - Heute Premiere von FUNNY GIRL
11.07.2019 // Manege frei für kleine Hersfelder Künstler und Akrobaten!
09.07.2019 // Hessentags-Becher werden für 1,- Euro in der Tourist-Information verkauft!
09.07.2019 // Der Hessentag ist vorbei – das Ehrenamt geht weiter!
03.07.2019 // „Jump‘n Fly“ für Jugendliche – Fahrt der Stadtjugendpflege nach Gießen
02.07.2019 // LEADER-Region beim Landkreis Hersfeld-Rotenburg fördert Defibrillatoren
02.07.2019 // Freiwilligentag im Landkreis Hersfeld-Rotenburg am 21. September 2019 - jetzt anmelden!
26.06.2019 // Wochenmarkt nun doch schon ab 28. Juni wieder auf dem Lingg-Platz
26.06.2019 // Das wortreich präsentiert spannende Ferienprogramme im Sommer für Kinder
25.06.2019 // 15 Krippenfachkräfte der städtischen Kitas erfolgreich zertifiziert
21.06.2019 // Helfermanagement des Hessentages wird weitergeführt
21.06.2019 // Blumenschmuck-Wettbewerb zum Hessentag entschieden
21.06.2019 // Digitale Kommunikation zum Hessentag sehr erfolgreich
21.06.2019 // Noch wenige Plätze frei für die Schüler Sommer Ferien Freizeit und die Bambini Freizeit 2019
19.06.2019 // Die Entdeckertage 2019 im wortreich in Bad Hersfeld besuchen
19.06.2019 // Das Kasperle besucht am 26.Juni die Dippelmühle
18.06.2019 // Geistalbad bereits ab Donnerstag wieder geöffnet!
17.06.2019 // 862.000 Besucher feierten den Hessentag in Bad Hersfeld!
17.06.2019 // Sondernutzungsflächen stehen ab Mittwoch wieder zur Verfügung!
17.06.2019 // B 62 Bad Hersfeld: Abbruch und Ersatzneubau der Unterführungen DB und Haune
17.06.2019 // Ausstellung noch bis zum 23. Juni geöffnet: Wettbewerbsbeiträge zum Wever-Quartier und zum Stadtarchiv
17.06.2019 // Polizei und Stadt ziehen positive Bilanz des 59. Hessentages
16.06.2019 // Änderungen im Busverkehr zum Festumzug
13.06.2019 // Erweiterungen und Änderungen im Busverkehr beim Hessentag
15.06.2019 // Die Kellys verzaubern Bad Hersfelder Publikum
14.06.2019 // Straßensperrungen zum großen Hessentags-Festzug
14.06.2019 // Tag 7 des Hessentages: „Geschichten, die das Leben schreibt...“
13.06.2019 // An die Sicherheit aller Arena-Besucher denken
13.06.2019 // Bestes Konzertwetter beim Kaiser in Bad Hersfeld
13.06.2019 // Reiter-Botschaft aus Korbach für den Hessentag in Bad Hersfeld
12.06.2019 // Ministerpräsident Volker Bouffier und Bürgermeister Thomas Fehling ziehen positive Halbzeitbilanz des Hessentags: „Dank an die Ehrenamtlichen, mit ihrem Einsatz sind sie die Seele des Hessentags“
12.06.2019 // Unabhängiger Meteorologe ab sofort im Beraterteam des Hessentags
11.06.2019 // Bürgermeister Fehling empfängt Ministerin Prof. Sinemus in der Hessentags-Leitstelle
11.06.2019 // Ein friedlicher und ruhiger Hessentag am Pfingstmontag - mit knapp 100.000 Besuchern!