[X] Schließen

Die Wettervorhersage für Bad Hersfeld

Die Wettervorhersage für Bad Hersfeld

[X] Schließen

Suche

Geben Sie hier Ihren Suchbegriff ein.
Bereits nach drei Zeichen erhalten Sie vorab die ersten Suchergebnisse.

[X] Schließen

Übersichtskarte Bad Hersfeld

Aktuelles aus der VerwaltungMehr erfahrenAmtliche BekanntmachungenMehr erfahrenStellenausschreibungenMehr erfahrenMitarbeiterverzeichnisMehr erfahrenFormulareMehr erfahrenVeranstaltungskalenderMehr erfahrenNotdiensteMehr erfahrenFahrplanauskünfte Mehr erfahrenSeniorenprogramm 70plusMehr erfahren

Hilfe für Unternehmen

Kreisstadt Bad Hersfeld: Corona-hotline für Unternehmen und Selbständige

Bad Hersfeld möchte mit Unterstützung der Wirtschaftsförderungsgesellschaft des Landkreises Hersfed-Rotenburg Unternehmen und Selbständigen eine erste Informationsstelle bieten.
 
Dazu wurde ab sofort für den Erstkontakt und die Weiterleitung zu den relevanten Ansprechpartnern eine zentrale Hotline mit der Telefonnummer
 
                                  06621- 794890
 
eingerichtet. Sie ist montags bis donnerstags von 9.00 bis 15.30 Uhr und freitags von 9.00 bis 12.00 Uhr besetzt.
 
Über die Hotline kann bei zusätzlichem Informationsbedarf an die Mitarbeiter der zuständigen Partner verwiesen und weitere Anregungen und Wünsche aus den Unternehmen aufgenommen werden.
 
Bürgermeister Fehling erläutert den Hintergrund zur Hotline auch in einem kleinen Video auf Facebook.

 

Stundung von Steuerzahlungen für Gewerbetreibende in Bad Hersfeld möglich

Durch die aufgrund der Corona-Virus-Infektionen bereits eingetretenen und noch zu erwartenden Beschränkungen des täglichen Lebens ist mit massiven Umsatz- und Gewinneinbußen bei den Unternehmen zu rechnen.

Der Magistrat jetzt in Bad Hersfeld Erleichterungen für Gewerbetreibende beschlossen. Konkret wurde entschieden, Stundungsanträgen von Gewerbetreibenden für nachfolgende Forderungen bis zum 31.12.2020 zu entsprechen:

  • im Jahr 2020 festgesetzte Gewerbesteuernachforderungen sowie Gewerbesteuervorauszahlungen,
  • Grundsteuerforderungen für das Jahr 2020 und die
  • Spielapparatesteuer für das Jahr 2020.
Bürgermeister Thomas Fehling erläutert die Regelung: „Dies gilt ausdrücklich für Gewerbesteuerzahlende, die unmittelbar und direkt von den wirtschaftlichen Auswirkungen der Corona-Krise betroffen sind. Diesen Firmen und Unternehmen wollen wir in diesen kritischen Zeiten helfen. Wir bitten um Verständnis, dass wir begründete Anträge über eine Stundung jeweils im Einzelfall prüfen müssen. Auf die sonst übliche Erhebung von Zinsen für genehmigte Stundungen wird von uns verzichtet.“
 
Anträge mit Begründung können Gewerbesteuerzahlende in Bad Hersfeld ab sofort stellen an den städtischen Fachbereich Finanz- und Immobilienmanagement:
 
Magistrat der Kreisstadt Bad Hersfeld
Fachbereich Finanz- und Immobilienmanagement
Herrn Norbert Heß
Breitenstraße 57
36251 Bad Hersfeld
Email: steuern@bad-hersfeld.de

 

Die Wirtschaftsförderungsgesellschaft für den Landkreis Hersfeld-Rotenburg mbH (WFG) hat  auf ihrer Internetseite Informationen für Unternehmen veröffentlicht, die wir hier mit freundlicher Unterstützung der WFG wiedergeben

 

Direkte Hilfen (Zuschüsse) für kleine Unternehmen und Solo-Selbstständige

Die Corona-Soforthilfe wird als einmaliger nicht rückzahlbarer Zuschuss gewährt. 
  • Die Landesförderung inklusive der Bundesförderung beträgt:
    • bis zu 5 Beschäftigten 10.000 €
    • bis zu 10 Beschäftigten 20.000 €
    • bis zu 50 Beschäftigten 30.000 €
  • Für größere Betriebe stehen verschiedene Programme der KfW zur Verfügung.
  • Teilzeitbeschäftigte sind in Vollzeitäquivalente umzurechnen
  • Die Höhe des Zuschusses ist abhängig von der Höhe des Liquiditätsengpasses, der durch die Folgen der Corona-Pandemie entstanden ist
  • Zuschussberechtigt sind:
    • Unternehmen die steuerpflichtige Einkünfte aus Land- und Forstwirtschaft, Gewerbebetrieb oder selbstständiger Arbeit erwirtschafte
    • Angehörige freier Berufe
    • nach dem Künstlersozialversicherungsgesetz versicherte Künstler
    • sowie am Markt tätige Sozialunternehmen in der Rechtsform einer gGmbH
  • Die Bewilligungs- und Vollzugsbehörde ist das Regierungspräsidium Kassel. Beantragungen sind seit Montag, 30. März 2020 möglich.
    Link: http://www.rpkshe.de/coronahilfe
  • Unterstützung bei der Antragstellung durch die Industrie- und Handelskammer oder die Handwerkskammer
  • Weiterhin wurden Kreditprogramme der WiBank und steuerliche Hilfen durch die Finanzämter erweitert
 

Land Hessen

Um den Unternehmen das Auffinden der relevanten Förderprodukte zu erleichtern, sind alle aktuellen Informationen zur Hilfe für Unternehmen in der Corona-Krise auf der Internetseite https://www.wibank.de/corona zusammengestellt. Die Seite wird fortlaufend aktualisiert.

Hotline: 0611-7747333


NEU seit 15.04.2020:
Hessen-Mikroliquidität

Das neue Programm kann dann helfen, wenn die Corona-Soforthilfe nicht ausreicht, und zugleich der Zugang zu Liquiditätshilfen über die Hausbank nicht möglich ist. Eckpunkte:

  • Kredit von 3.000 bis 35.000 Euro
  • zwei tilgungsfreie Jahre, bei einer siebenjährigen Laufzeit
  • Zinssatz 0,75 Prozent pro Jahr
  • keine banküblichen Sicherheiten erforderlich

Das Programm Hessen-Mikroliquidität ist ein ergänzendes Darlehen (kein Zuschuss) zu bereits bestehenden Finanzierungsmöglichkeiten in der Corona-Krise und kann deshalb zusätzlich innerhalb der De-minimis-Beihilfe-Grenzen beantragt werden.

Alle benötigten Unterlagen sowie Informationen zur Antragstellung auf der Internetseite der WIBank bereit. 

Fragen und Antworten rund um wirtschaftliche Auswirkungen durch Corona: Hessisches Ministerium für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Wohnen


Unterstützungsmöglichkeiten des Bundes

Die Bundesregierung hat sich auf ein weitreichendes Maßnahmenbündel verständigt, das Arbeitsplätze schützen und Unternehmen unterstützen wird. Neben der Flexibilisierung des Kurzarbeitergeldes und steuerlichen Liquiditätshilfen für Unternehmen sind dies vor allem die Angebote der KfW.

Kreditprogramme für Unternehmen:

  1. KfW-Kredite für Unternehmen, die länger als 5 Jahre am Markt sind
  2. KfW-Kredite für Unternehmen, die weniger als 5 Jahre am Markt sind
  3. KfW-Schnellkredit für den Mittelstand
    Für Anschaffungen (Investitionen) und laufende Kosten (Betriebsmittel) können mittelständische Unternehmen bald den neuen KfW-Schnellkredit beantragen. Der Kredit wird zu 100 % abgesichert durch eine Garantie des Bundes. Das erhöht Ihre Chance deutlich, eine Kreditzusage zu erhalten. Es wird mit Hochdruck daran gearbeitet, dass der KfW-Schnellkredit schon bald beantragt werden kann.
    Die Eckpunkte:
    • Förderkredit für Anschaffungen und laufende Kosten
    • für Unternehmen mit mehr als 10 Mitarbeitern, die mindestens seit Januar 2019 am Markt sind
    • 100 % Risikoübernahme durch die KfW
    • keine Risikoprüfung durch Ihre Bank
    • Max. Kreditbetrag: bis zu 25 % des Jahresumsatzes 2019
      • Unternehmen mit bis zu 50 Beschäftigten erhalten max. 500.000 Euro
      • Unternehmen mit mehr als 50 Beschäftigten erhalten max. 800.000 Euro
    • Bis zu 10 Jahre Zeit für die Rückzahlung, 2 Jahre keine Tilgung
    • Voraussetzung: Sie haben im Durchschnitt der Jahre 2017 bis 2019 oder im Jahr 2019 einen Gewinn erzielt

Hier geht es zum KfW-Schnellkredit.

Hotlines: Allgemeine wirtschaftsbezogene Fragen: 030 18615 1515 / Fördermaßnahmen: 030 18615 8000


Steuerliche Liquiditätshilfen für Unternehmen

Informationen zu steuerlichen Erleichterungen erhalten Sie  auf  der Seite des Bundesfinanzministeriums


Kurzarbeitergeld

Wenn Unternehmen aufgrund der weltweiten Krankheitsfälle durch das Corona-Virus Kurzarbeit anordnen und es dadurch zu Entgeltausfällen kommt, können betroffene Beschäftigte Kurzarbeitergeld erhalten. Diese Leistung muss vom Arbeitgeber beantragt werden. Kurzarbeitergeld kann bereits dann genutzt werden, wenn nur 10 Prozent der Beschäftigten vom Arbeitsausfall betroffen sind. Auch Leiharbeiter sollen vom Kurzarbeitergeld profitieren. Zuständig ist die örtliche Arbeitsagentur.

https://www.arbeitsagentur.de/news/kurzarbeit-wegen-corona-virus

Hotline: 0800-45555 20

 

Deutscher Industrie- und Handelskammertag DIHK

Über diesen Link erhalten Sie einen sehr guten Überblick über Hinweise, aktuelle Regelungen und Unterstützungsmöglichkeiten für Ihren Betrieb: https://www.dihk.de/de/aktuelles-und-presse/coronavirus/faq-19594

Industrie- und Handelskammer Kassel-Marburg:

https://www.ihk-kassel.de/beratung-service/corona-4721092

 

Branchenbezogene Informationen:

Tourismus (Quelle: Kompetenzzentrum Tourismus): Corona-Navigator

Handel (Quelle: Handelsverband Hessen):

Umgang im Handel -> http://bit.ly/coronavirus-handel

Coronavirus: Häufige Fragen -> https://www.handel.digital/faq-coronavirus

Handwerk Informationen der Handwerkskammer Kassel: Handwerkskammer

Solo-Selbstständige  Fragen und Antworten: Verdi Selbstständige


Arbeitsrechliche Folgen einer Pandemie
Ausarbeitung des des BDA (Bundes Deutscher Arbeitgeber) vom 13.03.2020
 
Informationsblatt zum Kurzarbeitergeld
Quelle: Agentur für Arbeit Kassel
 
Corona-Checkliste für Unternehmen
Hessischer Industrie- und Handelskammertag
 
Tabelle zur Berechnung des Kurzarbeitergeldes
Bundesagentur für Arbeit
 
DEHOGA Merkblatt zum Coronavirus
DEHOGA Bundesverband
 
Bundesministerien für Wirtschaft und Energie und BM Finanzen
Eckpunkte der Corona Soforthilfe für Kleinstunternehmen und Soloselbstständige


Weitere Links

  • Informationen der Industrie- und Handelskammer Kassel-Marburg: IHK
  • Informationen der Sparkasse Hersfeld-Rotenburg finden Sie hier: Sparkasse
  • Informationen für Firmenkunden VR-Bankverein Hersfeld-Rotenburg eG: Bankverein

Quelle:

Wirtschaftsförderungsgesellschaft für den Landkreis Hersfeld-Rotenburg mbH

Leinenweberstr. 1

36251 Bad Hersfeld

Tel: 06621-944110

Email: buero@wfg-hef-rof.de

Internet: https://www.wfg-hersfeld-rotenburg.de/

Auf der Seite der Wirtschaftsförderung Hersfeld-Rotenburg finden Unternehmer/innen weitere wichtige Informationen zur aktuellen Situation.

Druckansicht