[X] Schließen

Die Wettervorhersage für Bad Hersfeld

[X] Schließen

Suche

Geben Sie hier Ihren Suchbegriff ein.
Bereits nach drei Zeichen erhalten Sie vorab die ersten Suchergebnisse.

[X] Schließen

Übersichtskarte Bad Hersfeld

Aktuelles aus der VerwaltungMehr erfahrenAmtliche BekanntmachungenMehr erfahrenStellenausschreibungenMehr erfahrenKonrad-Duden-StadtbibliothekMehr erfahrenVerwaltungsstandorteMehr erfahrenBürgerbüro Bad HersfeldMehr erfahrenWas erledige ich wo?Mehr erfahrenMitarbeiterverzeichnisMehr erfahrenFormulareMehr erfahrenVeranstaltungskalenderMehr erfahrenNotdiensteMehr erfahrenÜbersicht der MärkteMehr erfahrenFahrplanauskünfte Mehr erfahrenVerbraucherberatung Mehr erfahrenKinderbetreuungMehr erfahrenSeniorenprogramm 70plusMehr erfahrenAlles zum Hersfeld-PassMehr erfahrenRatsinformationdienstMehr erfahrenBürgerinformationdienstMehr erfahrenBürgermeister Thomas FehlingMehr erfahrenLandtagswahl 2018Mehr erfahren

Der Newsletter-Blog

<< Zurück zur Auswahl

Ausgabe 25/2018

Sesam öffne dich am Bahnhof Bad Hersfeld

19.06.2018

Das Problem: Der Wartebereich im Empfangsgebäude des Bahnhofes Bad Hersfeld ist verschlossen, um Vandalismus und Sachbeschädigung zu vermeiden. Nachteil: Zu bestimmten Zeiten fehlen für Bahnkunden dann aber Schutz- und Aufwärmmöglichkeiten. Bürgermeister Thomas Fehling bringt es auf den Punkt: „Im Winter frieren die Pendler morgens und abends, weil sie nicht in die Halle kommen.“

Die Lösung: Eine Technik mit einfacher Handhabung, die die individuelle, bedarfsgerechte Steuerung der Eingangstür erlaubt!

Dirk Landsiedel, Lehrer an der Technikerschule (Fachschule für Technik) der Beruflichen Schulen Obersberg, präsentierte mit seiner Projektgruppe jetzt Bürgermeister Thomas Fehling eine solche Steuerung.

Die konkrete Umsetzung der Aufgabe besteht darin, eine Tür des Bahnhofes in Bad Hersfeld bedarfsabhängig mittels einer selbstentwickelten One-Page und über ein mobiles Endgerät öffnen zu können. Dabei wird ein Raspberry pi 3 zum Schalten des Türkontaktes und eine Verstärkerplatine eingesetzt.

Im Bereich der zu öffnenden Tür wird dazu ein WLAN-Netzwerk aufgebaut, um eine um eine Signalübertragung vom Smartphone zum Raspberry pi 3 zu ermöglichen. Somit wird gewährleistet, dass mit einem mobilen Endgerät und der entsprechenden Berechtigung die Tür geöffnet werden kann.

Das System soll folgende Anforderungen erfüllen:
-  Bahnhofstür über eine One-Page öffnen können
-  Für alle Betriebssysteme geeignet sein
-  Standortgebundene Ansteuerung soll ermöglicht werden
-  Einfache Bedienung soll gewährleistet sein
-  Modular Aufbau soll realisiert werden
-  Soll wartungsarm sein.

Die von der Projektgruppe mit Jacob Schäfer, Mirco Fassbender, Robin Schneider und Kevin Wittich entwickelte Lösung (Projektleiter: Dirk Landsiedel) ist modular aufgebaut und nicht an die hier beschriebene Aufgabe gebunden, sondern universell einsetzbar.

(v.l.n.r.): Projektleiter Dirk Landsiedel, Robin Schneider, Bürgermeister Thomas Fehling, Jacob Schäfer, Kevin Wittich, Mirco Fassbender, Michael Weiser (Abteilungsleiter Elektrotechnik) und Martin Steimar (Städtische IT)

Wie können interessierte Bürgerinnen und Bürger die Türöffner-Software für sich nutzen?
Dazu reicht eine kurze Email an die Stadtverwaltung unter db@bad-hersfeld.de. Dort kann man sich mit den eigenen Kontaktdaten (Name, Vorname, Anschrift) registrieren lassen und erhält dann wiederum die Zugangsdaten per Email zugesandt. Für weitere Informationen oder Hilfestellungen steht bei der Stadtverwaltung Herr Sellhast unter Telefon 06621 201-473 gerne zur Verfügung.

Am Bahnhof selbst wählt man sich in das lokale Netzwerk „Türöffner-WLAN“ ein. Dort eingewählt, gibt man in seinem Internetbrowser die Adresse „tueroeffner.de“ und gelangt in eine Benutzerführung, in die man sich dann mit den von der Stadtverwaltung erhaltenen ID-Nummer und dem Benutzernamen einloggt. Fortan erscheint dann der virtuelle Knopf, mit dem man die Eingangstür im Bahnhof für jeweils fünf Sekunden öffnen kann.

Eine Bedienungsanleitung hängt auch in Türnähe am Bahnhof aus.

Weitere Infos im Internet

Druckansicht