[X] Schließen

Die Wettervorhersage für Bad Hersfeld

[X] Schließen

Suche

Geben Sie hier Ihren Suchbegriff ein.
Bereits nach drei Zeichen erhalten Sie vorab die ersten Suchergebnisse.

[X] Schließen

Übersichtskarte Bad Hersfeld

Aktuelles aus der VerwaltungMehr erfahrenAmtliche BekanntmachungenMehr erfahrenStellenausschreibungenMehr erfahrenKonrad-Duden-StadtbibliothekMehr erfahrenVerwaltungsstandorteMehr erfahrenBürgerbüro Bad HersfeldMehr erfahrenWas erledige ich wo?Mehr erfahrenMitarbeiterverzeichnisMehr erfahrenFormulareMehr erfahrenVeranstaltungskalenderMehr erfahrenNotdiensteMehr erfahrenÜbersicht der MärkteMehr erfahrenFahrplanauskünfte Mehr erfahrenVerbraucherberatung Mehr erfahrenKinderbetreuungMehr erfahrenSeniorenprogramm 70plusMehr erfahrenAlles zum Hersfeld-PassMehr erfahrenRatsinformationdienstMehr erfahrenBürgerinformationdienstMehr erfahrenBürgermeister Thomas FehlingMehr erfahren

Marktlogo

Märkte in Bad Hersfeld

Traditionell finden in der Kur- und Festspielstadt Bad Hersfeld teilweise bereits seit Jahrhunderten verschiedene attraktive Märkte statt. 

Zuerst ist hier der zweimal wöchentlich stattfindende Wochenmarkt („Grüner Markt“) zu nennen, an dem jeden Dienstag und Freitag bis 13.30 Uhr auf dem Linggplatz frisches Obst und Gemüse, Fleisch- und Wurstwaren, Käse, Brot und Backwaren, Tee und Gewürze, Öle, Eier, Blumen und Pflanzen und noch vieles mehr von regionalen und überregionalen Anbietern angeboten werden. 

Daneben gibt es noch vier Jahrmärkte, die auch als Krammärkte bezeichnet werden. Hierbei handelt es sich um den Ostermarkt (Mittwoch vor Ostern), den Pfingstmarkt (Mittwoch vor Pfingsten), den Lulluskrammarkt (Mittwoch der Lollswoche im Oktober) sowie den Herbstmarkt (Buß- und Bettag). Auf diesen Märkten werden Haushaltswaren aller Art, Spielwaren, Keramiken, Kunsthandwerk, Schmuck, Textilien und dergleichen mehr angeboten.

Bereits am 16. November 1326 wurde erstmals urkundlich erwähnt, dass in Bad Hersfeld an vier Jahrmärkten Tuchverkauf stattfindet. In der landesherrlichen Zunftordnung vom 29. Juli 1693 wurden sogar fünf „frühere“ Jahrmärkte ausdrücklich benannt (Ostern, Pfingsten, Aegidius am 1.9., Galli am 16.10. und Christtag am 25.12.). 

Von April bis Oktober findet jeweils am ersten Samstag im Monat der Floh- und Trödelmarkt für Kinder und Jugendliche statt. Hier findet der Flohmarktbegeisterte alles, was andere nicht mehr benötigen, für Liebhaber und Sammler aber dennoch einen gewissen Wert besitzt. Auch ein Besuch dieses Marktes lohnt sich daher allemal. 

Seit 1996 hat der Weihnachtsmarkt seinen Stammplatz auf dem historischen Linggplatz, mitten in der Stadt, an der schönsten Stelle. Ein mit vielen Lichtern versehener Weihnachtsbaum, bildet den Mittelpunkt des Marktes. Es riecht nach gebrannten Mandeln, Glühwein und Bratwurst... Festlich geschmückte Holzhütten laden die Besucher zum Verweilen ein und auf der Bühne des Weihnachtsmarktes erfreuen Chöre und Instrumentalgruppen die Gäste aus Nah und Fern. Der Weihnachtsmarkt wird in der Woche vor dem 1. Advent eröffnet und endet am 23. Dezember.

Im Anschluss an den Weihnachtsmarkt findet der Wintermarkt statt. Vom 27. bis zum 29. Dezember haben Hersfelder und Besucher noch Gelegenheit winterliches Marktflair auf dem Linggplatz zu genießen.

Problemlos verbinden lässt sich der Besuch unserer Märkte mit einem Bummel durch die Bad Hersfelder Innenstadt, wo zahlreiche Einzelhandelsgeschäfte und gastronomische Betriebe die Besucher erwarten. Zahlreiche Parkgelegenheiten sind direkt angrenzend auf dem großen Parkplatz „Am Markt“ sowie den nahegelegenen Parkhäusern vorhanden. Auch besteht die Möglichkeit mit dem Stadtbus Linie 1 (Frauenberg) und Linie 4 (Heenes) den Marktplatz anzufahren und die Märkte zu besuchen.

Der Wochenmarkt sowie die Krammärkte und der Flohmarkt für Kinder und Jugendliche werden vom Fachbereich Ordnungsdienste der Kreisstadt Bad Hersfeld organisiert. Veranstalter des Weihnachts- und Wintermarktes ist der Kurbetrieb Bad Hersfeld.

Druckansicht